Meldungen zu Meisterschaften


Die Abgabe der Meldungen durch die Vereine für alle Württembergischen, Baden-Württembergischen, Süddeutschen und Deutschen Meisterschaften erfolgt ausschließlich online über das Meldeportal www.ladv.de - sofern in der Ausschreibung nichts anderes angegeben ist.

Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Registrierung und die Erstellung eines LADV-Benutzerkontos finden Sie im Handbuch "Online-Meldungen für Melder".

Sie benötigen zusätzlich zum kostenlosen Benutzerkonto (mit der Freigabe für "Online-Meldungen") einen Master- oder Vereinscode zur zusätzlichen Sicherheit. Der Mastercode berechtigt Sie zur Meldung zu Meisterschaften. Mit dem Vereinscode können Sie weiteren Personen Ihres Vereins mit eigenem Login auch Meisterschaftsmeldungen erlauben. 
Die Beantragung der Codes erfolgt ebenfalls online über LADV. Das Handbuch "Online-Meldungen für Melder" erklärt unter 4.0, wie man einen Master- oder einen Vereinscode beantragen kann.
Dieses erläutert ebenfalls den Ablauf der Onlinemeldungen.

Meldungen ohne Angabe der Startpassnummer und Qualifikationsleistung sind grundsätzlich nicht möglich. (Ausnahme: Startpass ist beantragt, aber Startpassnummer liegt noch nicht vor). Der Startpassantrag muss der Geschäftsstelle spätestens bis zum jeweiligen Meldeschluss vorliegen.

Mindestleistungen für die Teilnahme an Deutsche Meisterschaften müssen bis zum Meldeschluss erzielt werden. Windbegünstige Leistungen (>+2,0m/s) werden nicht anerkannt. Der jeweilige Qualifikationszeitraum ist der entsprechenden Veranstaltungsausschreibung zu entnehmen. Hallenleistungen werden für Freiluftveranstaltungen nicht anerkannt.

In Ausnahmefällen kann ein Antrag auf Sonderzulassung gestellt werden, wenn keine Mindestleistung vorliegt. Dieser muss fristgerecht und ordnungsgemäß beantragt werden (s. Allg. Ausschreibungsbestimmungen für Deutsche Meisterschaften)

Die Meldelisten können im Allgemeinen spätestens 48 Stunden nach Meldeschluss auf LADV eingesehen werden. Bitte kontrollieren Sie, ob die gemeldeten Athleten korrekt und vollständig erfasst wurden. Fehler lassen sich im Vorfeld leichter ausbügeln, als in der Hektik der Veranstaltung.