Der Württembergische Leichtathletik-Verband e.V.

ist die Vereinigung der im Württembergischen Landessportbund (WLSB) zusammengeschlossenen und Leichtathletik treibenden Vereine.

Er ist ein gemeinnütziger, eingetragener Verein.
Der WLV tritt mit und durch seine Mitgliedsvereine ein für die Förderung, Verbreitung und lebenslange Ausübung der Leichtathletik. Er untersützt die Belange der Leichtathletik auf allen Ebenen, vom Schul- und Breitensport bis hin zum Wettkampf- und Leistungssport.

Der WLV ist, als Fachverband für die Leichtathletik in Württemberg, erster und kompetenter Ansprechpartner für seine Mitglieder, für die Kommunen und die Landesregierung vor allem in Sachen Sportstättenbau, Sportförderung und Schulsport.

In Anlehnung an die Satzung des WLV (siehe auch: Satzungen und Ordungen) erfüllt der Verband folgende Aufgaben:

- Verbreitung und Förderung der Leichtathletik durch seine Mitgliedsvereine

- Förderung, Schulung und Betreuung leistungsorientierter Talente sowie die Entwicklung trainingspädagogischer Konzepte

- Aus- und Weiterbildung der Trainer und Übungsleiter sowie die Weiterentwicklung der Lehre der Leichtathletik

- Entwicklung und Durchführung zeitgemäßer Maßnahmen im Breiten- und Gesundheitssport (auch in Kooperation mit anderen Fachverbänden oder Schulen)

- Vorbereitung und Durchführung eines attraktiven Wettkampfprogrammes für Leichtathleten vom Schüler- bis zum Seniorenalter

- Durchführung von Vergleichswettkämpfen (auch auf internationaler Ebene)

- Festlegung von Terminen und Durchführung von Verbandsveranstaltungen

- Führung der württembergischen Besten- und Ranglisten sowie die Anerkennung von Verbandsbestleistungen

- Überprüfung von Rekordprotokollen und deren Weiterleitung an die zuständigen Stellen

- Entscheidung in Streitfällen (gemäß Rechts- und Verfahrensordnung des DLV)