30 Mannschaften beim Team-Finale in Gmünd

Inzwischen liegen die offiziellen Meldezahlen für das württembergische Team-Finale der Jugend U16 und U14 am kommenden Samstag in Schwäbisch Gmünd vor: Insgesamt 30 Mannschaften in den vier Klassen mit insgesamt 353 Jungen und Mädchen werden das Stadion des Beruflichen Schulzentrums auf dem Hardt mit Leben füllen.

Leider nur sechs Teams werden bei der männlichen Jugend U16 antreten. Die LG Filstal mit den Neudeck-Zwillingen erzielte im Vorkampf die höchste Punktzahl. Mit gut hundert Zählern weniger dürfte sich die LG Filder jedoch nicht kampflos geschlagen geben. Titelverteidiger LG Staufen hat diesmal wohl keine Chance.

Bei den Mädchen U16 ist das LAZ Ludwigsburg in diesem Jahr favorisiert. Mit Ergebnissen um die 8000 Punkte sitzen ihr jedoch die LG Filstal, der SSV Ulm 1846 und die LG Filder im Nacken.

Klarer Favorit bei der männlichen Jugend U14 ist die LAV Stadtwerke Tübingen. Für die weiteren Podiumsplätze könnten die StG Schönbuch-Nord und die Unterländer LG sorgen.

WLV Team-Lauf-Cup 2017

Am spannendsten könnte es womöglich bei den gleichaltrigen Mädchen zugehen. Hier liegen die ersten fünf Mannschaften nach den Vorkampf-Ergebnissen nur etwa 200 Zähler auseinander. Die Unterländer LG als Punktbeste wird gejagt von Gastgeber LG Staufen, der gerne seinen zehnten Titel in dieser Altersklasse holen möchte, sowie von der LG Filder, der LG Leinfelden-Echterdingen und der LG Hohenlohe.

(ben)

Zurück