200 Viertklässler bei der VR Talentiade in Calw

Am letzten Schultag vor den Osterferien war die Calwer Walter-Lindner-Sporthalle fest in den Händen der „Viertklässler“. Zur Talentsichtung der Leichtathleten kamen acht Grundschulklassen aus Althengstett , Calw und Neubulach.
Fritz Sander, Ehrenvorsitzender des Leichtathletikkreises Calw, konnte ca. 200 Schüler mit ihren Lehrern begrüßen. Die Durchführung der Veranstaltung (Riegenführer, Kampfrichter usw. ) hatten die Schüler/innen der 9. Klasse der Werk Real Schule Calw Heumaden übernommen. Diesen Schülern ist es durch ihren vorbildlichen Einsatz gelungen, die Veranstaltung erfolgreich abzuwickeln, so dass die Siegerehrung und Preisverteilung, wie im Zeitplan vorgesehen, durchgeführt werden konnte. Unterstützung bekamen die Schüler von Kampfrichtern der LG Calw.
30 m Sprint , 30 m Hürdenlauf , Zonenweitsprung und Basketballwurf wurden von allen Schülern/innen absolviert. Für jede erbrachte Leistung gab es Wertungspunkte, die pro Klasse addiert und durch die Anzahl der Schüler geteilt wurde. Ganz eng war dann das Gesamtergebnis aller Schulklassen.

Hier die Reihenfolge:

1. GS Heumaden 4 C mit 20,36 Pkt.,
2. GMS Althengstett 4 B mit 21,21 Pkt.,.
3. GMS Althengstett mit 21,26 Pkt.

Foto
Die Siegermannschaft aus Calw Heumaden.

Schnellster 30 m Sprinter des Jahrganges 2006 war der Neubulacher Konrad Blaich mit 3,70 sec vor dem Heumadener Christian Ferro 3,89sec und Loris Stivala (Althengstett) in 3.95 sec. Beim Jahrgang 2007 war der Althengstetter Finn Nouni mit 3,50 sec Tagesbester aller Schüler. Devin Reichert (Neubulach) kam auf 3,76 sec vor Eric Spiekermann (Heumaden) mit 3,80sec.
Schnellste Sprinterin war Lara Wimmer (Neubulach) mit 3,93 sec. Aleyna Coban (Heumaden) war mit 3,98sec zweite, 3. wurde Lea Pauline Eiselt (Althengstett) mit 4.03sec.
Gesamtsieger aller Wettbewerbe mit 16,03 Punkten war Konrad Blaich (Neubulach) des Jahrgangs 2006. Bei den Mädchen wurde Xenia Bartsich aus Heumaden mit 17,44 Punkte Siegerin. Beim Jahrgang 2007 war Alexander Lieb (Althengstett) mit 15,15 Punkten und Aleyna Coban (Heumaden) mit 17,48 Punkten die Erstplatzierten.

Die besten Schüler/innen haben sich für das Landesfinale am 1. Juli in Ludwigsburg qualifiziert. Günther Henne wird im Rahmen des Leichtatletiktrainings versuchen mit mehreren Trainingseinheiten eine optimale Vorbereitung für dieses Finale zu schaffen.

Filialdirektor Hans-Peter Marterer von der Vereinigte Volksbank AG ehrte zusammen mit Fritz Sander alle Schüler/innen mit Urkunden und Sachpreisen.

Foto 2


Foto 3
Fritz Sander und Hans Peter Marterer bei der Siegerehrung.

Günther Henne




WLV Team-Lauf-Cup 2017

Zurück