Leichtathletikelite trifft sich im Ellwanger Waldstadion

Am 20. Mai ist es wieder so weit: Beim inzwischen 8. Ellwanger Sparkassen-Meeting versammeln sich Leichtathleten aus ganz Süddeutschland sowie einige internationale Gäste im Ellwanger Waldstadion und messen sich in 13 olympischen Disziplinen. Besondere Höhepunkte dürften die 100m-Sprints der Männer und der Frauen werden.

Plakat

„Unsere Vorfreude steigt“, so Manuel Türk vom Veranstalter DJK-SG Ellwangen. „Wir haben zwar inzwischen einige Routine in der Organisation des Meetings, dennoch gibt es jedes Jahr wieder neue Herausforderungen“, spielt er auf die schwierige Terminsituation im Wettkampfkalender mit einer ganzen Reihe ungünstiger Überschneidungen an. „Dennoch steuern wir wieder auf ein sowohl quantitativ als auch qualitativ stark besetztes Meeting zu“, ist er überzeugt.

Traditionell beginnt die Veranstaltung am Vormittag mit den offenen Kreismeisterschaften der Jugend U16 und U14 im Vierkampf. Ab 13:00 Uhr findet dann der Laufzweikampf der Altersklasse U12 statt, der aufgrund einer Regeländerung des Deutschen Leichtathletik-Verbandes in diesem Jahr nicht mehr für die U10 ausgeschrieben werden konnte. Im Nachmittagsprogramm ab 14:00 Uhr geht es dann für die Aktiven, die U20 und U18 um Bestleistungen und Qualifikationsnormen für die anstehenden Meisterschaften.

Mit besonderer Spannung dürfen die 100m-Wettbewerbe der Männer und Frauen erwartet werden. Nachdem bereits im letzten Jahr der Stadionrekord bei den Männern auf 10,13 Sekunden verbessert wurde, könnte diese Marke schon bald wieder der Vergangenheit angehören. Internationale Topathleten u.a. aus Jamaika, Nigeria und Großbritannien wollen die schnelle Ellwanger Bahn und die Möglichkeit, die Laufrichtung je nach Windverhältnissen umzukehren, für schnelle Zeiten zu Saisonbeginn nutzen. Die Vorläufe finden ab 15:30 Uhr, die Endläufe ab 16:40 Uhr statt. Auch im Dreisprung (ca. 15:50 Uhr) zeichnet sich ein Topwettbewerb ab, wobei der Deutsche Vizemeister Martin Jasper (VfB Stuttgart) als Favorit ins Rennen geht. Und im Weitsprung der Männer (17:40 Uhr) ist mit Vladyslav Mazur (Ukraine) ein 8 Meter-Springer gemeldet.

Foto Lauf

Insgesamt sind bislang Athleten aus zwölf Nationen angekündigt.
„So ein Niveau sieht man nicht alle Tage“, betont Manuel Türk, „für alle Sportinteressierten der Region ist das ein absolutes Muss. Zuschauer sind daher herzlich willkommen, der Eintritt ist frei.“ Für alle Athleten besteht noch bis Dienstag, 16. Mai 2017, die Möglichkeit, sich online über die Plattform www.ladv.de oder per E-Mail an djk-ellwangen.de anzumelden. Weitere Informationen und die komplette Ausschreibung samt vorläufigem Zeitplan sind unter www.leichtathletik-ellwangen.de verfügbar.

WLV Team-Lauf-Cup 2017

Zurück