Mockenhaupt und Petros holen die Titel in Bad Liebenzell

Bild
 
Die Spitzengruppe der Frauen geht in die letzte Runde: Anna Hahner (links), Corinna Harrer (Mitte) und Sabrina Mockenhaupt (rechts)



Bestes Läuferwetter bei Sonnenschein aber kühlen Temperaturen. Und eine wunderschöne Strecke rechts und links entlang der Nagold mit einem 2,5 Kilometer langen Rundkurs, den die Läuferinnen und Läufer viermal absolvieren mussten: Bei den Deutschen Meisterschaften im 10-Kilometer-Straßenlauf in Bad Liebenzell herrschten am Sonntag Top-Bedingungen. Die Athleten trugen mit packenden Entscheidungen ihren Teil zu einem gelungenen Lauf-Fest in Bad Liebenzell bei.

Mit einem spektakulären Schlenker kurz vor Ziel und nur einer Sekunde Vorsprung hat sich Amanal Petros am Sonntag in Bad Liebenzell gleich zwei Titel auf einmal erkämpft: Der 22-Jährige sicherte sich Gold im 10-Kilometer-Straßenlauf der Aktiven und der U23. Im Rennen der Frauen jubelte Sabrina Mockenhaupt nur wenige Wochen nach zwei Operationen über ihren 45. deutschen Meistertitel.

Foto
Die Spitzengruppe der Männer eine Runde vor Schluss mit Amanal Petros (Nr. 483)

>> Zu den kompletten Ergebnissen der Deutschen und Baden-Württembergischen 10 km-Straßenlaufmeisterschaften in Bad Liebenzell

>> Weiter zum Bericht von Ewald Walker und Silke Bernhart auf Leichtathletik.de

>> Zum Video "Sabrina Mockenhaupt rennt zum 45. deutschen Meistertitel" auf Leichtathletik.tv
>> Zum Video "Amanal Petros bezwingt Simon Boch" auf Leichtathletik.de
>> Zum Interview mit Sabrina Mockenhaupt (larasch.de)

>> Zum Bericht von Günter Krehl auf Laufreport.de
>> Zum Bericht von Günter Krehl im Schwarzwälder Boten (Regionalteil)
>> Zum Bericht von Günter Krehl im Schwarzwälder Boten
>> Zur Bildergalerie von Günter Krehl auf Laufreport.de
>> Zur Bildergalerie von Tino Zink, Teil 1
>> Zur Bildergalerie von Tino Zink, Teil 2

Blazinski und Hahner waren schnellste Baden-Württemberger

Im Rahmen der DM wurden in Bad Liebenzell auch die Baden-Württembergischen 10 km-Straßenlaufmeisterschaften ausgetragen. Bei den Männern holte sich den Landesmeistertitel Marcin Blazinski von der LG farbtex Nordschwarzwald mit genau 30:00 Minuten. Er setzte sich gegen seinen Vereinskameraden Marco Kern (30:26 Min.) und Florian Röser vom TV Konstanz (30:32 Min.) durch. Auf die weiteren Plätze kamen Frederik Unewisse von der LG Region Karlsruhe (30:50 Min.), Jacob Heink von der TSG 1845 Heilbronn (31:00 Min.) und Jens Ziganke vom SV Reichenau (31:06 Min.).

Die Mannschaftswertung holten sich die Läufer der LG farbtex Nordschwarzwald. Marcin Blazinski, Marco Kern und Dominic Müller kamen auf eine Gesamtzeit: 1:31:37 Stunden und verwiesen damit die Teams der TSG 1845 Heilbronn und des TV Konstanz auf die Plätze zwei und drei.

In der Frauenwertung ging der Landestitel an die deutsche Vizemeisterin Anna Hahner (RUN2SKY.com) in 33:45 Minuten. Silber holte sich Melina Tränkle von der LG Region Karlsruhe in 34:33 Minuten, Bronze Veronica Clio Hähnle-Pohl von der TSG 1845 Heilbronn in 35:33 Minuten. Als Vierte folgte Isabel Leibfried, ebenfalls TSG 1845 Heilbronn (35:39 Min.) vor Nora Kusterer vom SV Oberkollbach (36:01 Min.) und Nicole Möbus vom VfL Sindelfingen (36:24 Min.).

Die beste Mannschaft stellten bei den Frauen mit einer Gesamtzeit von 1:47:55 Stunden Melina Tränkle, Tanja Grießbaum und Lena Knirsch für die LG Region Karlsruhe. Nur 4 Sekunden zurück lagen die Läuferinnen der TSG 1845 Heilbronn (1:47:59 Stunden) auf dem Silberplatz; Bronze ging an die 2. Mannschaft der LG Region Karlsruhe (1:51:54 Std.).

Hier die Sieger in den verschiedenen Altersklassen:

Männlich
MU20: Benjamin Mannsdörfer (LAZ Ludwigsburg) 35:06 Min.
MU23: Jacob Heink (TSG 1845 Heilbronn) 31:00 Min.
M35: Danny Schneider (SC Bühlertann) 31:46 Min.
M40: Tobias Balthesen (TSG 78 Heidelberg) 32:24 Min.
M45: Marcus Imbsweiler (TSG 78 Heidelberg) 33:51 Min.
M50: Luigi De Franceschi (SV Ohmenhausen) 34:11 Min.
M55: Axel Kolaczewitz (LG Hohenfels) 36:06 Min.
M60: Joachim Stuhlinger (LAV Stadtwerke Tübingen) 38:23 Min.
M65: Günter Gerke (LG Neckar-Enz) 42:26 Min.
M70: Edmund Schlenker (VfL Ostelsheim) 43:35 Min.
M75: Peter Lessing (LG Ortenau Nord) 47:41 Min.
M80: Horst Liebing (Lauftreff Altburg) 53:26 Min.

Mannschaftswertung:
MU23: LG Region Karlsruhe; Gesamtzeit 1:37:52 Std.
M35: LG Rems-Welland; Gesamtzeit: 1:56:00 Std.
M40-45: TSG 78 Heidelberg; Gesamtzeit 1:40:25 Std.
M50-55: LG Esslingen; Gesamtzeit 1:48:48 Std.
M60-90: LAV Stadtwerke Tübingen; Gesamtzeit 1:59:03 Std.

Weiblich
WU20: Franziska Jehle, (LG Welfen) 37:53 Min.
WU23: Lena Knirsch (LG Region Karlsruhe) 36:52 Min.
W35: Bettina Englisch, (TSG 1845 Heilbronn) 36:52 Min.
W40: Katrin Ochs, (LG Filder) 38:24 Min.
W45: Martina Kugele, (Lauftreff Altburg) 40:27 Min.
W50: Christine Sigg-Sohn, (LG Esslingen) 39:11 Min.
W55: Regina Vielmeier, (SV Oberkollbach) 42:48 Min.
W60: Lidia Zentner, (Gazelle Pforzheim/Königsbach) 42:05 Min.
W65: Gudrun Vogl, (Spvgg Renningen) 46:46 Min.
W70: Erika Regitz, (TV Denzlingen) 52:12 Min.
W80: Elfriede Hodapp, (LG Ortenau Nord) 1:02:13 Std.

Mannschaftswertung
WU20: LSG Aalen; Gesamtzeit: 2:27:20 Std.
WU23: LG Region Karlsruhe; Gesamtzeit: 1:51:46 Std.
W35-45: TSV 05 Rot; Gesamtzeit: 2:09:45 Std.
W50-90: LAV Stadtwerke Tübingen; Gesamtzeit: 2:28:23 Std.




WLV Nikolauslehrgang 2017
 
Zurück