Peter Kotz beim Crosslauf in Vogt wieder ganz vorne

Der 4. Lauf zur Oberschwäbischen Crosslauf-Serie am vergangenen Samstag (26.01.) in Vogt wurde bei fast frühlingshaftem Wetter ausgetragen. Im Hauptlauf waren 150 Läufer/innen über ca. 8 km am Start. Teilweise war im Wald die Laufstrecke leicht mit Schnee bedeckt, normalerweise flitzen dort die Schilangläufer.

Peter Kotz von der TSG Ehingen war wie erwartet vom Start weg ganz vorne und hatte seinen Verfolger Thorsten Kriependorf (SSV Ulm) stets im Griff.

Der Gesamteinlauf:
1. Peter Kotz (TSG Ehingen, 25:32 Min.)
2. Thorsten Kriependorf (SSV Ulm, 25:43 Min.)
3. Carsten Brod (TV Konstanz, 26:56 Min.)

In der Damenwertung wurde der Wettkampf klar von der starken Jutta Brod vom TV Konstanz beherrscht. Mit fast drei Minuten Vorsprung lief sie vor Ulrike Ahrens (SSV Ulm) und Luitgard König (LG Welfen) ins Ziel.

Die Damenwertung:
1. Jutta Brod (TV Konstanz, 29:40 Min.)
2. Ulrike Ahrens (SSV Ulm, 32:10 Min.)
3. Luitgard König (LG Welfen, 32:19 Min.)

Den Jugendlauf dominierte bei der mJA Marius Willy (TV Dettingen) in 14:08 Min., bei der wJB war Julia Zweifel (TSV Laupheim) in 16:42 Min. vor Manuela Mrakovcic (TSV Laupheim, 21:53 Min.) als schnellste Läuferin im Ziel.

Im Schülerlauf A/B waren Martina Zweifel (TSV Laupheim) bei den Schi A, Caroline Schad (SV Reinstetten) bei den Schi B Klassensieger.

Foto

Die Mannschaftswertung der Herren beherrschte die TSG Ehingen vor SSV Ulm und SV Reinstetten, schnellste Damenmannschaft war der SSV Ulm vor LG Welfen 1, LG Welfen 2 und SV Birkenhard.

Der 5. Lauf zur Oberschwäbischen Crosslaufserie findet am 16. Februar 2008 in Unterschwarzach statt.

Text und Foto: Gustav Mayer

Weitere Informationen zur Oberschwäbischen Crosslaufserie finden Sie [HIER]

Zurück