Martin Beckmann holt sich den Marathontitel

Bei den Deutschen Marathonmeisterschaften, die am heutigen Sonntag (4. Mai) in Mainz ausgetragen wurden, holte sich Martin Beckmann von der LG Leinfelden-Echterdingen den Sieg. 4 Wochen nach dem Titelgewinn über die Halbmarathondistanz sicherte sich der 30-jährige in 2:18:30 Stunden damit bereits seinen 2 DM-Titel.

Eine Woche nachdem er beim Hamburg-Marathon aufgeben musste, konnte sich Martin Beckmann damit zumindest mit dem Sieg bei den Deutschen Meisterschaften entschädigen. Leider war die Olympianorm des DLV, die bei 2:13:00 Stunden liegt, in Mainz nicht im Bereich des Möglichen.

Lesen Sie dazu auch die aktuelle Meldung auf www.leichtathletik.de.

Mit Tobias Sauter vom TSV Eltingen stand ein weiterer Württemberger auf dem Siegerpodest. Er holte sich mit einer Steigerung auf 2:22:42 Stunden die Bronzemedaille. Für die beste WLV-Platzierung bei den Frauen sorgte die Deutsche 100 Kilometer-Meisterin Branka Hajek vom LAZ Salamander Kornwestheim/Ludwigsburg mit Platz 11 in 3:07:05 Stunden.

Bei den Senioren gab es 3 Mannschaftstitel für den WLV. Die Läufer der LAV ASICS Tübingen waren sowohl in der Klasse M40 mit Dr. Matthias Koch, Christian Wolf und Klaus Vetter (Gesamtzeit 7:55:44 Stunden) als auch in der Klasse M60 mit Bernhard Revermann, Reinhold Weiss und Walter Johnen (Gesamtzeit 10:12:12 Stunden) nicht zu schlagen. In der Klasse M55 holte sich der LC Waldachtal mit Heinz Hügelin, Hans Dausch und Noris Rigitti in 9:34:59 Stunden den Meistertitel. Für das M40-Team der LAV ASICS Tübingen bedeutete dieses Resultat gleichzeit auch die Bronzemedaille in der Mannschaftswertung der Männerklasse.

Die Ergebnisse der Deutschen Marathonmeisterschaften finden Sie [HIER]

Die Gesamtergebnisse des Gutenberg-Marathons in Mainz finden Sie [HIER]

Zurück