5 Juniorentitel in Recklinghausen

Insgesamt 11 Medaillen brachten die Juniorinnen und Junioren des WLV von den Deutschen Juniorenmeisterschaften, die am vergangenen Wochenende in Recklinghausen ausgetragen wurden, mit nach Hause. Erfreulich, dass in 5 Disziplinen der Titel nach Württemberg ging.

Ihrer Favoritenrolle gerecht wurde bei den Juniorinnen Nadine Hildebrand vom LAZ Salamander Kornwestheim/Ludwigsburg über 100 Meter Hürden. Mit bei Windstille erzielten 13,08 Sekunden lag sie im Finale deutlich vor Anne-Kathrin Elbe vom TSV Bayer Leverkusen (13,38 Sekunden). Mit einem weiteren Titel bei Juniorinnen überraschte Anja Wackershauser vom VfL Kirchheim/Teck. Sie sicherte sich mit einer Hundertstelsekunde Vorsprung die Meisterschaft über 200 Meter in 23,79 Sekunden gegen die Zweitplatzierte Diana Webert aus SV Halle (, 23,80 Sekunden).

Auch Stabhochspringerin Denise von Eynatten von der LG Leinfelden-Echterdingen konnte sich über den Titelgewinn freuen. Sie meisterte in Recklinghausen als einzige Springerin die 4,20 Meter und verwies damit die U18 WM-Teilnehmerin Natasha Benner aus Zweibrücken (4,10 Meter) auf Platz 2. Die Bronzemedaille holte sich mit Martina Schultze von der LG Filstal, die ebenfalls über 4,10 m sprang. Silber holte sich auf der 400 Meter Hürdendistanz schließlich noch Christina Kupprion vom LAZ Salamander Kornwestheim/Ludwigsburg, die ihre starken Rennen der vergangenen Wochen mit 58,55 Sekunden bestätigen konnte.

Die Titel bei den Junioren gingen über 5.000 Meter an Christian Stanger von der LG Leinfelden-Echterdingen, der den jetzt für Wattenscheid startenden Christian Glatting in 14:11,80 Minuten zu 14:13,85 Minuten auf den zweiten Rang verwies sowie an den Dreispringer Uhrig Matthias vom TSV Freudenstadt, der mit seinem besten Versuch von 15,46 m nicht zu schlagen war.

Die weitere Ausbeute bei den Junioren waren zweimal Silber durch Hochspringer Rene Stauss vom SV Stuttgarter Kickers mit 2,08 Meter und Hammerwerfer Alexander Ziegler von der LG Staufen mit 68,54 Metern sowie zweimal Bronze durch Rico Loy von der LG Badenova Nordschwarzwald in 3:57,61 Minuten über 1500 Meter und Oliver Krebs vom LAZ Salamander Kornwestheim/Ludwigsburg über 400 Meter Hürden in 52,58 Sekunden.

Die kompletten Ergebnisse der Deutschen Juniorenmeisterschaften finden Sie [HIER]

Zurück