VR-Tag des Talents am 07.05. in Sulz

Ziel ist ein Platz im VR-Team

Bereits zum fünften Mal richtete der TV Sulz in seinem » Stadion die VR-Tag des Talents aus. Die besten 30 Schüler der Jahrgänge 1997 und 1998 kämpften in drei Disziplinen um einen Platz : für das Landesfinale.

Bild1

Alle Jähre wieder: Der Leichtathletiknachwuchs, der am Tag des Talentes, der von der Volks- und Raiffeisenbank gesponsert wird, teilnimmt, hat nur ein Ziel: einen Platz im Team für las Landesfinale zu ergattern, lass am 5. Juli in Rottweil über die Bühne gehen wird. Von über 300 Kindern aus 91 Grundschulen sind nun zwölf Kinder übriggeblieben, die sich nach guten Leistungen im 20-Meter-Sprint, im Zonen-Weitsprung und im Heulerballwurf gegen den Rest durchsetzt haben. Sie werden Anfang Juli das VR-Talente-Team bilden.

TVS-Sportwart Norbert Burkhardt hofft dabei, dass das neue Team einen vorderen Platz belegen wird können. „In den vergangenen Jahren haben wir immer einen Platz im Mittelfeld belegt. Ich habe jetzt aber die große Hoffnungen, dass es zu Rang fünf reichen könnte", sagte Burkhardt. „Und wenn sogar alles gut läuft, könnte vielleicht sogar eine Medaille für das Team drin sein", sagte er. Damit die Mannschaft am 5. Juli in Topform ist, bietet der Verein immer freitags von 17.30 bis 19 Uhr ein Training an.

Bild3

Neben einer guten Platzierung beim Finale verfolgt der TV Sulz noch ein ganz anderes Ziel mit der Ausrichtung des Tag des Talentes. „Wir hoffen immer, dass der eine oder andere Schüler bei der Leichtathletik hängen bleiben wird", sagte Burkhardt. Deshalb ging auch kein Schüler ohne einen Handzettel mit allen Trainingszeiten wieder nach Hause. „Es sind immer noch etliche Athleten bei uns im Verein, die im Jahr 2002 bei der Talentiade mitgemacht haben", sagte der Sportwart, der seine Abteilung auf dem aufsteigenden Ast sieht. „Es boomt bei uns. Und zum Glück haben wir genügend Übungsleiter, die den Nachwuchs trainieren können", sagte Burkhardt.

Bild2

Im VR-Talente-Team sind:
Jahrgang 97 Jungen: 1. John Kothe (Weiden), 2. David Huber (Fischingen), 3. Loic Courtin (Vöhringen).

Jahrgang 97 Mädchen: 1. Keshia Stöffler (Weiden), 2. Lea Walz (Empfingen), 3. Cindy Hellstern (Empfingen).

Jahrgang 98 Jungen: 1. Alexander Schwind (Fischingen), 2. Jonathan Siegel (Hopfau), 3. Niko Schwenk (Hopfau).

Jahrgang 98 Mädchen: 1. Sinja Neumafln (Bergfelden), Lena Blöchle (Hopfau), 3. Jasmin Speidel (Hopfau).

Sonderpreis, Scheck in Höhe von 100 Euro, von der Volksbanken/Raiffeisenbanken ging an die Grundschule Bergfelden

Zurück