Essen-Marathon: Tobias Sauter siegt mit Bestzeit

Essen (hs) - Beim besten Laufwetter hat Tobias Sauter am

Tobias Sauter (TSV Eltingen)
Tobias Sauter (TSV Eltingen)
Sonntag den Marathon am Essener Baldeneysee gewonnen. Mit einer Zeit von 2:18:24 Stunden war er mit Abstand der schnellste Mann auf der 42,195-Kilometer-Strecke. Bei den Frauen siegte Silvia Krull (LG Lage/Detmold) in 2:38:21. Platz zwei bei den Männern ging an Manuel Meyer vom TV Wattenscheid in 2:21:12 Stunden.

Tobias Sauter aber war der große Gewinner beim Marathon rund um den Essener Baldeneysee. Sauter, der für den TSV Eltingen startet, brauchte für die Strecke 2 Stunden, 18 Minuten und 24 Sekunden. Damit verbesserte sich der 25-Jährige, der im Mai Dritter der Deutschen Marathonmeisterschaft in Mainz geworden war, um weitere vier Minuten.

In der deutschen Rangliste rangiert der Schwabe damit hinter dem Ostdeutschen Falk Cierpinski (SG Spergau/2:13:13 Stunden), Sohn des zweimaligen Marathon-Olympiasiegers Waldemar Cierpinski, und Stefan Koch (TV Wattenscheid/2:15:38) an dritter Stellen noch vor dem Deutschen Meister Martin Beckmann (LG Leinfelden-Echterdingen/2:18:28). Damit hat Tobias Sauter auch sehr gute Aussichten, zur fünfköpfigen Marathon-Mannschaft des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) bei der Weltmeisterschaft 2009 in Berlin zu gehören. „Nominiert wird zwar erst im Frühjahr, doch Tobias hat mit seinem Lauf von Essen seine Chancen stark erhöht“, so DLV-Pressesprecher Eberhard Vollmer.

Für die Mitläufer – insgesamt waren in Essen 1900 Teilnehmer dabei - blieben nur die Plätze. Fast drei Minuten später kam Manuel Meyer ins Ziel und holte damit Silber nach Wattenscheid. Platz drei ging an Zelalem Martel (LG Neckar-Enz/2:29:32 Stunden), mit 28:34,24 Minuten immerhin derzeit zweitbester deutscher 10.000-Meter-Läufer.

Zurück