Ultraläufer international im Einsatz

Am kommenden Samstag (8. November) fällt in Tuscania (Italien) der Startschuss für die weltweit bedeutendste Ultramarathon-Veranstaltung, den 100 Kilometer-Weltcup der IAU (International Association of Ultrarunners), der seit 1989 offiziell unter dem Patronat des Weltverbandes IAAF ausgetragen wird.

Da die Veranstaltung in diesem Jahr erneut in Europa durchgeführt wird, findet gleichzeitig auch eine Europameisterschaft statt. Bei einer Rekordbeteiligung von 33 Nationen werden rund 190 Ultramarathonis ins Rennen gehen, darunter auch eine ganze Reihe Starter aus de4m WLV-Bereich.

Der Deutsche Leichtathletik-Verband stellt in Tuscania sowohl eine Frauen- als auch eine Männermannschaft, die aus jeweils 6 Startern besteht.

Mit dabei im DLV-Aufgebot ist die amtierende Deutsche Meisterin Branka Hajek vom LAZ Salamander Kornwestheim/Ludwigsburg sowie die Vizemeisterin Dorothea Frey vom EK Schwaikheim, die mit diesem Einsatz beide ihr Debüt in der Nationalmannschaft geben.

Bei den Männern kehrt der siebenmalige Deutsche Meister Michael Sommer (EK Schwaikheim) in die Mannschaft zurück. Angesichts seiner bekannten Qualitäten bedeutet dies für das DLV-Männerteam eine klare Verstärkung und die Chancen, den im vergangenen Jahr in der EM-Wertung erreichten dritten Platz zu verteidigen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Veranstaltung

Quelle: www.leichtathletik.de | Volkmar Mühl

Zurück