Aktueller Anti-Doping-Newsletter des DLV Nr. 4/2012 vom 1.4.2012

Im aktuellen Anti-Doping-Newsletter finden Sie folgende Themen:
- Anti-Doping-Konzept der Deutschen Leichtathletik-Jugend – Ausbildung von Jugendbotschaftern Doping-Prävention
- Ermittlungsverfahren gegen Sportmediziner Andreas Franke
- Nachweisverfahren der Dopingsubstanz Peginesatide
- NADA findet neue Kooperationspartner mit China und Großbritannien
- TUE-Anträge für Veranstaltungen im Mai, Juni und Juli 2012

Anti-Doping-Konzept der Deutschen Leichtathletik-Jugend – Ausbildung von Jugendbotschaftern Doping-Prävention

Die Deutsche Leichtathletik-Jugend tritt für einen fairen, sauberen und gesunden Sport ein und hat ein Konzept erstellt, das sich an junge Athletinnen und Athleten richtet. Schwerpunkt des Konzeptes ist die Ausbildung von Jugendlichen, die als Multiplikatoren zu aktiven Botschaftern in der Doping-Prävention ausgebildet werden sollen. Grundsätzliches Ziele sind die Vermittlung umfassender Informationen, Bildung eines Bewusstseins für dopingfreien Sport und Wertevermittlung. Ein klares Bekenntnis zu Fair Play in der Leichtathletik ist Leitlinie des Konzeptes, von der Jugend für die Jugend gestaltet.

Vorangegangen war die Aufnahme des Themas Doping-Prävention in das Arbeitsprogramm 2009 bis 2013 durch Esther Fittko, Vorsitzende des Bundesausschuss Jugend und Mitglied des DLV-Präsidiums, die das Thema Doping-Prävention in das Arbeitsprogramm 2009 bis 2013 aufgenommen hatte. Nach Erarbeitung eines Konzepts durch die DLV-Jugend wurde dies im Oktober 2010 dem Deutschen Leichtathletik-Jugendtag vorgestellt, dem die Jugendvertreter der Landesverbände zugestimmt haben. Die Anti-Doping-Kommission des Deutschen Leichtathletik-Verbandes verabschiedete das Jugendkonzept als Teil eines Präventionsmodells. In Zusammenarbeit mit der Nationalen Anti Doping Agentur - NADA wurden die Inhalte für ein erstes Ausbildungsseminar strukturiert und das Ausschreibungs- und Bewerbungsverfahren in Gang gesetzt.

Ziel des von der Deutschen Leichtathletik-Jugend initiierten 3-tägigen Seminars, das Ende April 2012 mit Unterstützung der NADA im Deutschen Leichtathletik-Verband stattfinden wird, ist die Vermittlung von Wissen und methodischen Voraussetzungen, um in der Doping-Präventionsarbeit der Jugend mitzuwirken und Jugendlichen als Ansprechpartner zur Verfügung stehen zu können.

Ausgebildet werden Jugendliche im Alter von 18 bis 26 Jahren, die in Vereinen und Landesverbänden aktiv sind, um sie in Projekten der DLV-Jugend bzw. der Landesverbände einzusetzen. Dazu gehören die Workshops im Rahmen der Fair-Play-Camps, anlässlich der DLV-Jugendlager und diverser Kadermaßnahmen. Eine weitere Maßnahme sind Informationsstände bei Meisterschaften auf DLV- und LV-Ebene.

Ermittlungsverfahren gegen Sportmediziner Andreas Franke

Im strafrechtlichen Ermittlungsverfahren gegen den Sportmediziner Andreas Franke, der laut Medienberichten möglicherweise am Olympiastützpunkt Erfurt in unzulässiger Weise Athleten Blut entnommen und ihnen dies nach einer UV-Bestrahlung wieder zugeführt haben soll, hat der DLV bei der zuständigen Staatsanwaltschaft Erfurt im März 2012 Akteneinsicht beantragt.

Unabhängig von der Möglichkeit, dass es sich bei der von Andreas Franke angewandten Methode um einen Verstoß gegen die Anti-Doping-Regeln handeln könnte, dem der DLV nachzugehen verpflichtet ist, ist es gerade im Hinblick auf die bevorstehenden Olympischen Spiele 2012 in London (Großbritannien) für den DLV von enormer Wichtigkeit zu wissen, ob sich unter den von Andreas Franke behandelten Athleten auch ehemalige beziehungsweise derzeit noch aktive DLV-Athleten befunden haben.

Nachweisverfahren der Dopingsubstanz Peginesatide

Wie die NADA am 27.03.12 informierte, ist es dem Zentrum für präventive Dopingforschung der Deutschen Sporthochschule Köln gelungen, ein Nachweisverfahren der Dopingsubstanz Peginesatide, auch als Hematide™ bekannt, zu entwickeln. Weitere Informationen finden Sie auf der NADA-Website.

NADA findet neue Kooperationspartner mit China und Großbritannien

Gleich über zwei neue Kooperationspartnerschaften hat die NADA im März dieses Jahres berichtet. Im Zuge des Ausbaus des internationalen Netzes wurde mit der britischen UK Anti-Doping (UKAD) ein Daten-Austausch-Abkommen getroffen, das bereits mit Unterzeichnung in Kraft trat.

Auch mit der chinesischen Anti-Doping-Agentur (CHINADA) wird die NADA künftig enger zusammenarbeiten. Ziel ist hier der Austausch von Experten aus den unterschiedlichen Gebieten der Anti-Doping-Arbeit, in den sowohl das Kontrollsystem als auch die Präventionsarbeit eingeschlossen sind.

Einzelheiten zu den Abkommen finden Sie in den NADA-Nachrichten.

TUE-Anträge für Veranstaltungen im Mai, Juni und Juli 2012

Sollten Sie planen, an einer der nachstehend aufgeführten Veranstaltungen teilzunehmen und dafür noch eine eventuell erforderliche medizinische Ausnahmegenehmigung (TUE) beantragen müssen, gelten die in der Liste angegebenen Antragsfristen. Ob Sie eine TUE beantragen müssen, entnehmen Sie der offiziellen Verbandsseite des Deutschen Leichtathletik-Verbands www.leichtathletik.de.

Alle Athleten und Athletinnen sollten bei einem geplanten Start dringend darauf achten, dass eine TUE-Antragsfrist von mindestens 30 Tagen vor Veranstaltungsbeginn einzuhalten ist.

DM 10.000 m, 05. Mai in Marburg/GER
TUE-Antrag bis spätestens 05.04.12 an NADA

World Race Walking Cup, 12. - 13. Mai in Saransk/RUS
TUE-Antrag bis spätestens 12.04.12 an IAAF

WM Berglauf Senioren, 19. Mai in Bühlertal/GER
TUE-Antrag bis spätestens 19.04.12 an WMA

EC Gehen 10.000 m, 03. Juni in Bilbao/ESP
TUE-Antrag bis spätestens 04.05.12 an NADA

EM, 27. Juni – 01. Juli in Helsinki/FIN
TUE-Antrag bis spätestens 01.06.12 an NADA

EM Berglauf Senioren, 01. Juli in Bludenz/AUT
TUE-Antrag bis spätestens 01.06.12 an WMA

EM Berglauf, 07. Juli in Denizli-Pamukkale/TUR
TUE-Antrag bis spätestens 07.06.12 an NADA

WM Junioren, 10. – 15. Juli in Barcelona/ESP
TUE-Antrag bis spätestens 10.06.12 an IAAF

DM Senioren I + II, 13. – 15. Juli in Erfurt/GER
TUE-Antrag bis spätestens 13.06.12 an NADA

Olympische Spiele, 27. Juli – 12. August in London/GBR
TUE-Antrag bis spätestens 27.06.12 an IAAF



Deutscher Leichtathletik-Verband, Alsfelder Straße 27, 64289 Darmstadt
Internet: www.leichtathletik.de, E-Mail: info@leichtathletik.de


WLV KOngress Bewegung und Gesundheit

Zurück