B-Jugendlicher überspringt 2,05 Meter

Bei den zweigeteilten Ostwürttembergischen Regionalmeisterschaften gab es insgesamt elf DM-Normerfüllungen in den verschiedenen Altersklassen.

In Schwäbisch Gmünd (12.5.) erzielte Dreispringer Martin Münkle (LG Filstal) 15,23 m. In der Jugend U 18 sprang Alica Kayser (LG Staufeneck-Eislingen) genau 12,00 m. In derselben Altersklasse warf Silas Ristl (SSV Ulm) den Diskus 52,14 m.

In Bargau (13.5.) freute sich der süddeutsche Hallenmeister Stefan Köpf im Weitsprung über seinen Saisoneinstieg von 7,72 m. Für die Junioren-DM qualifiziert haben sich Sven Zellner (LG Staufen) nach seinen 14,70 Sekunden über 110 m Hürden sowie Siebenkämpferin Mareike Arndt (LG Filstal) mit ihren 14,90 Sekunden im Hürdensprint und 12,71 m mit der Kugel.

Im Speerwerfen von U 20 lieferte Thomas Goldbach (LSG Aalen) 58,16 m, Katinka Urbaniak (LG Filstal) 45,04 m ab. In der Klasse U 18 gab es durch Benno Freitag (SSV Ulm) mit erstklassigen 2,05 m einen neuen ostwürttembergischen Hochsprung-Rekord. Silas Ristl qualifizierte sich auch im Kugelstoßen mit 17,30 m für Mönchengladbach.

Einen weiteren Regionalrekord stellte über 1500 m die noch der W 15 angehörende Alina Reh (TSV Erbach) auf. Mit 4:34,70 blieb sie ebenso wie die Zweite, Leyla Emmenecker (LSG Aalen, 4:37,30) deutlich unter der DM-Norm.

(ben)

Die Ergebnisse finden Sie hier:
12.05.2012 in Schwäbisch Gmünd
13.05.2012 in Bargau (Laufwettbewerbe)
13.05.2012 in Bargau (Technische Wettbewerbe)


WLV Nikolauslehrgang 2017

Zurück