Martin Beckmann siegt in Filderstadt-Bernhausen

Bild
 
Für Martin Beckmann von der LG Leinfelden-Echterdingen war es nach der verpassten Olympiaqualifikation beim Hamburg-Marathon Ende April ein Aufbaurennen. So ist die Siegerzeit für den mehrfachen deutschen Meister und Marathon WM-Teilnehmer von Berlin 2009 wohl denn auch eher Nebensache. Immerhin sind die starken 1:11:56 Stunden für den Halbmarathon Erwähnung wert, zumal die warmen Witterungsbedingungen von gut über 20 Grad und strahlendem Sonnenschein nicht gerade das optimale Marathonwetter darstellen.

Im nun zum zweiten Mal auf der Strecke durch die Ortsmitte von Bernhausen ausgetragenem Lauf war die Leistungsdichte im Halbmarathon dafür umso beachtlicher. So musste Beckmann die Runden nicht alleine drehen, sondern hatte zumindest auf der ersten Halbstrecke mit Christoph Hillebrand, als Lokalmatador von der LG Filder, sowie Matthias Koch (LAV Stadtwerke Tübingen) sehr starke Mitstreiter. Christoph Hillebrand holt sich den Platz zwei in sehr guten 1:12:55 Stunden vor Koch in 1:13:52 Stunden.

Bei den Frauen lässt Melanie Altenbeck (Nufringen) die Konkurrenz mit 1:34:18 Stunden wesentlich deutlicher hinter sich. Die Zweitplatzierte Nicole Malek hat mit 1:42:59 Stunden schon einen deutlichen Abstand.

Im Lauf über 10 Kilometer holt sich Sebastian Sluzalek (LT Furtwangen) die Gesamtwertung in 35:14 Minuten vor Florian Gall (Best Bike Parts), 36:41 Minuten. Bei den Frauen siegt hier die Lokalmatadorin von der LG Filder Katrin Ochs in sehr guten 40:04 Minuten.

Im Rahmen des Halbmarathons wurde in diesem Jahr zum ersten Mal ein Firmenlauf ausgetragen, welcher regen Zuspruch fand. Hier mussten insgesamt fünf Läufer die Halbmarathon-Strecke als Staffel zurücklegen. Den ersten Platz sichert sich die BSG Festo in 1:27:56 Stunden vor der Balluff GmbH in 1:31:04 Stunden.

Bericht: LG Filder/ Rainer Busch

=> zu den Ergebnissen

WLV KOngress Bewegung und Gesundheit
 
Zurück