Teilnehmerrekord beim 5. Biberacher Landkreislauf

Bild
 
Im Bild : Dr. Landrat Dr. Heiko Schmid, MdB Martin Gerster und MdB Josef Rief


Trotz großer Hitze und Fussball-EM war die Beteiligung beim 5. Biberacher Landkreislauf mehr als zufriedenstellend.

Der Abteilungsleiter Leichtathletik der TG Biberach, Hans-Peter Beer, begrüßte am historischen Marktplatz von Biberach die Ehrengäste und Teilnehmer, Landrat Dr. Heiko Schmid, MdB Martin Gerster und MdB Josef Rief.

Pünktlich um 14 Uhr startete der Landrat ein Feld von über 80 Läufern nach Reute auf die erste der 24 Etappen. Im Verlauf der nächsten 24 Stunden und 225 Kilometer rund um den Landkreis machte dann die Hitze mit Temperaturen über 30 Grad den Landkreislauf zu einer schwierigen Aufgabe. Die Teilnehmer des örtlichen Lauftreffs führten die Landkreisläufer durch ihre Gebiete. Allein von Pflummern aus starteten 25 Läufer geführt vom TSV Riedlingen auf die Königsetappe zum Bussen. Dort war um 24 Uhr ein kurzer Boxenstopp mit Teamwechsel. Vom Bussen auf die Aalener Höhe begleitete der Bürgermeister von Warthausen Wolfgang Jautz das Team.

In der Nacht ging es dann über Schemmerhofen und Laupheim nach Wain. Unvergleichlich schön waren die Laufstrecken im Morgengrauen entlang der Illergemeinden von Kirchberg über Erolzheim nach Tannheim. Über Spindelwag, und Ochsenhausen ging es dann wieder bei großer Hitze auf dem Öchsleradweg nach Warthausen zum Ziel.

Die Organisatoren des Landkreislaufes Gustav Mayer, Erwin Fütterling (SV Birkenhard) und Willi Waibel (TG Biberach) waren mit einer Beteiligung von ca. 300 Läufern weitaus zufrieden und bedanken sich bei den Lauftreffs Otterswang, Team Federsee, Ittenhausen, Riedlingen, Schemmerhofen, Wain, Schwendi, Tannheim, Bellamont und Ochsenhausen für die Unterstützung.

Bilder vom 5. Biberacher Landkreislauf gibt es unter www.leichtathletik-biberach.de zu sehen.

Bericht: Gustav Mayer


WLV Newsletter
 
Zurück