10. Nationales Abendsportfest in Köngen am 18.07.2012

(D. Bauder) Bereits zum 10. Mal führt der TSV Köngen sein Nationales Abendsportfest durch. Von kleinen Anfängen hat sich die Veranstaltung mittlerweile etabliert und zu einem hochgeschätzten Läufer- und Spingermeeting entwickelt. Ohne Druck von Meisterschaften bringen die Athleten Jahr für Jahr Bestleistungen und haben die Stadionrekorde in Top Höhen, Weiten und Zeiten geschraubt.

WLV Newsletter
Auch in dieser Jahr haben sich bereits viele Athleten angekündigt: Rene Stauß, Hochsprung, Tobias Dahm (Jahresbestleistung: 19,56 m), Tobias Hepperle (17,10 m), Michael Salzer (16,49 m), Markus Reichle (18,13 m), Mark Salzer ( 17,65 m), Simon Bayer (18,11 m ) Katinka Urbaniak (15,01 m), Katharina Mähring (14,09 m), Ramona Wild (14,22 m), Alina Kenzel - alle Kugel. Diskuswerfen Michael Salzer (58,65 m), David Wrobel, Mark Salzer, Simon Bayer (52,47 m), Katinka Urbaniak (50,21 m), Katharina Mähring (43,05 m), Ramona Wild (36,61 m) und Alina Kenzel.
Aber auch die Bayerische Meisterin über 800 m der Jugend Thea Heim und eine Läuferin aus Großbrittanien haben sich bereits gemeldet. Wie interessant die Veranstaltung mittlerweile ist, zeigt die Anzahl der Läufe in den vergangenen Jahren, denn bis zu 5 Läufe über 800, 3 Läufe über 1500 und 3000 m - das hat man teils nich einmal mehr bei Meiterschaften - werden entsprechend der gemeldeten Bestleistungen gestartet.
Im Speerwerfen der Männer könnte es zum Top Duell Ricko Meckes - Kreisrekordhalter des Kreises ES - gegen Patrick Hess, Peter Esenwein und Patrick Euchner kommen, die mit einem Start in Köngen liebäugeln.
Einer der Highlights wird jedoch sicher ein Rekordlauf über die 1000 m sein. Der Kreisrekordinhaber des Kreises Esslingen Rolf Storr über diese Strecke hat ein Preisgeld von 250 € für die Verbesserung des Kreisrekordes (2.22,9 aus dem Jahr 1970!) für Läufer aus dem Kreis Esslingen ausgelobt. Hier wird es zum Duell der Balinger und Zeller Läufer - allen voran Denis Bäuerle und Clemens Silabetzschy kommen. Weitere Läufer sind gerne willkommen, denn der Stadionrekord wird auf jeden Fall fallen. Und der TSV Köngen lobt für jeden neuen Stadionrekord eine Rekordprämie von 50 € aus.
Der TSV Köngen lädt schon heute alle Läufer, Springer und Werfer zu diesem hochkarätigen Meeting ein. Ausschreibung und Meldungen über www.ladv.de.

Zurück