Salzer und Wrobel mit EM-Norm

Deutschlands Diskuswerfer haben sich am Sonntag beim Werfercup in Wiesbaden in bester Verfassung präsentiert. Während Olympiasieger Robert Harting (SCC Berlin) mit starken 68,31 Metern die Männer-Konkurrenz für sich entscheiden konnte, waren im U23-Wettbewerb zwei Württemberger auf den beiden ersten Plätzen.

Michael Salzer vom VfL Sindelfingen jubelte als Sieger im Helmut-Schön-Sportpark über eine Weite von 60,63 Meter. Dies war sein bislang weitester Wurf mit dem 2 kg-Diskus und deutlich über den für die U23-EM geforderten 58,50 Meter. Auch David Wrobel (LG Leinfelden-Echterdingen) lag als Zweiter mit 59,79 Meter noch über der U23-EM-Norm und kratzte an der 60 Meter-Marke.

>> zum Bericht von Julia Nestle auf www.leichtathletik.de



WLV Newsletter

Zurück