U23 EM-Bronze für Urbaniak und Traber

Bild
 
Bronze holte Gregor Traber in Tampere bei der U23-EM. (Foto: Iris Hensel)



Mit 2 Bronzemedaillen kehren die WLV-Athletinnen und –Athleten von den U23-Europameisterschaften in Tampere zurück. Weitere Finalplatzierungen vervollständigten das gute Abschneiden der Württemberger in Finnland.

Die erste Medaille holte sich Lena Urbaniak von der LG Filstal. Alle drei DLV-Kugelstoßerinnen platzierten sich im Finale unter den besten acht U23-Athletinnen in Europa. Hinter Shanice Craft (MTG Mannheim, Silber mit Bestleistung von 17,29 Metern), landete die Filstalerin mit 16,98 Metern auf dem Bronzerang. Nicht zu schlagen war jedoch die Ukrainerin Olha Holodnaya, die mit 18,11 Metern so weit stieß wie nie zuvor.

Super fand Lena Urbaniak ihre Bronzemedaille – auch wenn sie mit 16,98 Metern einen halben Meter unter ihrer Bestleistung von 17,58 Metern blieb, die sie erst letzte Woche bei den Deutschen Meisterschaften in Ulm aufgestellt hatte. „Eine Medaille bei internationalen Meisterschaften glänzt immer schön, egal mit welcher Leistung.“

Ebenfalls mit der Bronzemedaille im Gepäck kehrt Gregor Traber (LAV Stadtwerke Tübingen) aus Tampere zurück. Er holte sich im Finale über 110 Meter Hürden Platz 3 in 13,66 Sekunden.
Es waren gemischte Gefühle, mit denen Gregor Traber in der Mixed-Zone kämpfte. „Eine Medaille ist toll, aber ich kann das eigentlich besser.“ Besser als 13,66 Sekunden, mit denen er bei der U23-EM zu Bronze lief. „Die sind vorne ja keine Traumzeiten gelaufen. Da wäre mehr drin gewesen.“

Gold holte sich der Franzose Simon Krauss in Bestzeit von 13,55 Sekunden. Eine Zeit, die Traber in Mannheim schon mit 13,49 Sekunden unterboten hatte.

Dabei hatte Traber in diesem Jahr mit einem Haarriss im Wirbelbogengelenk zu kämpfen. „Ich konnte mich eine zeitlang gar nicht bücken.“ Geschweige denn Hürden laufen. Nach seinem Saisoneinstieg in Kreuzlingen Anfang Mai unterbrach er die Saison.

Die weiteren Platzierungen:
4. Platz Joana Kraft (TuS Metzingen) im Stabhochsprung mit 4,40 Meter
5. Platz Timo Benitz (LG farbtex Nordschwarzwald) über 1500 Meter in 3:43,83 Minuten
6. Platz Michael Salzer (VfL Sindelfingen) im Diskuswurf mit 58,63 Meter
8. Platz David Wrobel (LG Leinfelden-Echterdingen) im Diskuswurf mit 57,25 Meter
9. Platz Florian Gaul (VfL Sindelfingen) im Stabhochsprung mit 5,30 Meter
10. Platz Elina Sterzing (TSV Rottweil) im Dreisprung mit 13,08 Meter
5. Platz Semifinale Felix Franz (LG Neckar-Enz) über 400 Meter Hürden in 50,55 Sekunden
7. Platz Vorlauf Martin Sperlich (VfB LC Friedrichshafen) über 1500 Meter in 3:46.22 Minuten

Quelle: www.leichtathletik.de
 
Zurück