Würfe der Spitzenklasse beim Härtsfelder Hammerwurfmeeting

Ein Feuerwerk an Spitzenleistungen, gekrönt durch einen Schweizer Rekord. Viele WLV Teilnehmer mit Bestweiten beim Finale des DLV Junioren Cups.

Bei hochsommerlichen Temperaturen traf sich die Deutsche Hammerwurfelite der Jugend am Sonntag beim 1. Nationalen Härtsfelder Hammerwurfmeeting in Dischingen. Im Laufe des Tages wurden von einer Vielzahl der Teilnehmer neue persönliche Bestleistungen bis zum Schweizer Rekord durch Nicole Zihlmann vom LC Luzern aufgestellt.

Bereits um 9 Uhr starteten die männliche U16 mit einem ausgesprochenen spannenden Wettkampf in den Tag. Der amtierende Deutsche Meister Raphael Winkelvoss vom Einbecker SV stellte dabei mit 69,89m eine neue Deutsche Jahresbestleistung auf und verbesserte dabei seine alte Bestmarke um beachtliche drei Meter. Als Zweitplatzierte erreichte Sören Hilbig (VfR Eversen) 65.83m Bestleistung, vor Simon Vogt (TSV Crailsheim) vom Württembergischen Leichtathletikverband. Mit In diesem Wettbewerb gelang es dem Dischinger Julian Linse erstmals die vierzig Metermarke zu überbieten und erreichte mit 41,41 m die Norm für den Landeskader des Württembergischen Leichtathletikverbandes.

Foto


Unter den Augen von Nachwuchs Bundestrainer Joachim Lipske gelang Christof Claudius Gleixner (LG Aschaffenburg) bei der MJU 18 die Bestweite von 68.17m. Michael Burger (64.85m) vom heimischen SV Dischingen wurde Zweiter mit neuer persönlicher Bestleistung, Mit dieser und auch den restlichen Saisonleistungen darf sich Burger große Hoffnungen auf eine nochmalige Nominierung in den Bundeskader des Deutschen Leichtathletikverbandes machen. Fabio Hesseling (LAC Saarlouis), war nach krankheitsbedingter Zwangspause zurück im Wettkampfbetrieb. In dem hochklassig besetzten Feld platzierten sich Dominik Seeberger mit 49.77 und Jonathan Schmidt mit 48.87 vom SV Dischingen auf den Plätzen sechs und sieben.



Beim abschließenden Wettkampf der Männer und U23 gelang dem, seit letzter Saison für den TSV Bayer 04 Leverkusen startenden Dischinger Stefan Voitl mit 56,51 m der weiteste Wurf der Konkurrenz. Bastin Wörner (TV Langenbrand) mit 54.70m, Kevin Weiß (TV Gernsbach) mit 50.62m, Simon Krieg mit 47.34m und Tobias Engel (SV Dischingen) mit einer neuen Bestleistung von 46,23m zeigten sehr solide Leistungen.
Obwohl der Saisonhöhepunkt seit vier Wochen überschritten ist, und viele Teilnehmer teilweise direkt aus dem Urlaub auf das Härtsfeld gereist sind, erlebten die zahlreichen Zuschauer ein wahres Feuerwerk an Spitzenergebnissen. Den Höhepunkt des Tages lieferte Nicole Zihlmann vom LC Luzern. Die achtfache Schweizerische Meisterin gelang mit dem letzten Versuch der Frauenkonkurrenz mit 64,83 m ein neuer Schweizer Rekord. Damit verbesserte sie ihre eigene Bestleistung deutlich.
Der Deutsche Junioren Cup 2016 hat sich etabliert und wird von den Athleten und ihren Trainern gerne angenommen. Das Härtsfelder Hammerwurfmeeting 2016, die Veranstaltung zum Abschluss der Wurfserie, war eine großartige Werbung für den Hammerwurf. Die Erstplatzierten erhielten Gold-, Silber- und Bronzemedaillen und darüber hinaus wertvolle Sachpreise durch das Förderprogramm der Freunde der Leichtathletik im DLV.
Mit der ersten Auflage des Härtsfelder Hammerwurfmeetings haben die Dischinger Organisatoren bewiesen, dass sie für weitere Großveranstaltung in der Zukunft gewappnet sind.

Ergebnisse siehe Ergebnisliste [HIER]


WLV Team-Lauf-Cup 2017

Zurück