Informationen zum Training am Bundesstützpunkt Leichtathletik im Zeitraum 24.12.16 – 09.01.2017

Das Training am Bundesstützpunkt Leichtathletik ( Molly-Schauffele-Halle) ist mit dem Amt für Sport und Bewegung der Stadt Stuttgart wie folgt geregelt worden:

24. – 26.12.2016 Training ausschließlich für Landes- und Verbandstrainer sowie Bundeskaderathleten/innen mit Zugangschip

27.12.16 – 09.01.2017 Der elektrische Türöffner an der Hauptzugangstüre zum Olympiastützpunkt ist abgeschaltet. Es können nur Nutzer mit Zugangschip in der Halle trainieren.

Vereinstrainer, die mit Kaderathleten/innen in diesem Zeitraum trainieren wollen müssen dies mit den Landes- und Verbandstrainern abstimmen und den Zugang zur Halle mit Ihnen regeln.

Den Anweisungen der Landes- und Verbandstrainern ist Folge zu leisten. Das Training von Athleten im Kraftkompetenzzentrum, die keine Einweisung zur Nutzung erhalten haben ist untersagt.

Das Kraftkompetenzzentrum und der Bundesstützpunkt Leichtathletik wird videoüberwacht!

Ballspiele sowie die Erwärmung mit Fußball oder Basketball sind untersagt! Trainingseinheiten von anderen Sportarten in der Halle sind nicht angemeldet und nicht genehmigt!

Wir machen darauf aufmerksam, dass wir im Interesse eines geregelten Trainingsbetriebs unsere Mitarbeiter angewiesen haben, das Training von Vereinen in den Kadertrainingszeiten dann zu beenden, wenn der Trainingsbetrieb der Kadertrainingsgruppen eingeschränkt oder gestört wird. Der Hausmeister wird in der Spätschicht einen Kontrollgang machen und die Deaktivierung des Türöffners sowie die ordnungsgemäße Funktion der automatischen Tür prüfen.

Sollte es dazu kommen, dass an der automatischen Tür manipuliert wird, wird die Halle bis zum 09.01.17 geschlossen bleiben!

Wir bitten alle Trainer und Athleten darauf zu achten, dass alle Türen ordnungsgemäß behandelt werden, keine Gegenstände in die Türen gelegt werden und alle Türen nach Verlassen der Halle verschlossen sind.

Sven Rees
Leistungssportdirektor


WLV Team-Lauf-Cup 2017

Zurück