Großes Finale der „WLV Kinderleicht-Athletik VOR ORT“ Jubiläumstour

Die beiden finalen Veranstaltungen von „WLV Kinderleicht-Athletik VOR ORT 2017“ fanden am 13. und 14. Juli in Kirchdorf an der Iller und in Burladingen statt. Von einem sonnigen Tag mit Baggerszenarien der Firma Liebherr im Hintergrund zu einem Wolkenbruch auf der idyllischen Schwäbischen Alb war hierbei alles geboten.
In Kirchdorf an der Iller wurden die 450 Kinder der umliegenden Grundschulen herzlich durch den Abteilungsleiter des SV Kirchdorf an der Iller 1929 Wolfgang Remiger, Lotte Obrist, Vorsitzende des Leichtathletikkreises Biberach und durch den Bürgermeister der Gemeinde, Herrn Langenbacher, begrüßt. Nach den Worten zu Beginn konnten die Kinder kaum mehr auf der Stelle stehen und so ging es zu lauter Musik ins obligatorische Aufwärmprogramm. Daraufhin stürmten die Frösche, Kängurus, Pandabären und Co., die Maskottchen, die die Klassen an diesem Sporttag anhand von Aufklebern begleiten, an ihre erste Station.

*Gibt es ein Bild wo man evtl. ein Maskottchen sieht? Sonst Aufwärmbild*
Tolle Kulisse in Kirchdorf an der Iller.

Die Kinder probierten sich bei Wurf, Lauf und Sprung, den leichtathletischen Grundformen - doch eine Station blieb ihnen besonders im Gedächtnis: Laura, 8 Jahre, Schülerin der hiesigen Michael-Jung Schule, staunt nicht schlecht, als es bei der Biathlonstaffel rund geht. „Da macht man so viele verschiedene Sachen und wirft auch noch“, erklärt sie. Da hat sie recht.

1
Erst die Rolle vorwärts und dann ab durch den Tunnel.

2
Zielgenaues Werfen ist gefordert.

3
Wer nicht trifft muss eine kleine Strafrunde laufen.

Beginnend mit einer Rolle vorwärts, dem Hüpfen über die „Brixx-Steine“ und dem anschließenden Kriechen durch den Tunnel, müssen die Kinder mit einem kleinen Wurfgerät auf die große rote WLV-Zielscheibe werfen. Treffen sie keines der Löcher geht es in die Strafrunde, die mit kleinen Tellerhütchen gekennzeichnet ist. Durch die Fahrradreifen sprintend zurück erreichen sie das nächste Teammitglied, das auf den Biathlon-Parcours geht. Bei der Biathlon-Staffel werden also Elemente des Turnens und der Leichtathletik nach Regeln des Wintersports miteinander vereint. Langweilig wird es hier sicherlich niemandem.

Bei all der Anstrengung und dem guten Wetter ist es jedoch auch sehr wichtig Pausen zu machen, welche durch die Sponsoren des Projekts alwa Mineralbrunnen und den Hippi Fruchtquetschen versüßt werden. In ihren grünen Trinkflaschen, welche sie von der Firma Bürger geschenkt bekommen, schmeckt es den Kindern gleich noch einmal besser.

*Foto Kinder bei Trinken aus Flaschen und Fruchtquetschies*

Auch in Burladingen waren die Flaschen sehr begehrt, vor allem, da sie von dem freundlichen Maskottchen Erwin Maultasche ausgegeben wurden. Bei beiden Veranstaltungen war die Riesenmaultasche sehr gefragt und konnte sich vor Umarmungen und Autogrammjägern kaum retten.

*Foto Erwin*

Auch Rene Stauß durfte wieder einmal viele Unterschriften auf die blauen T-Shirts der Kinder geben. Einen erfolgreichen deutschen Zehnkämpfer, der ihnen den Heulerweitwurf und Weitsprung zeigt, haben sie bisher wohl auch noch nicht gesehen.

Weitsprungvorführung mit Projektleiter und Zehnkämpfer Rene Stauß:


„Es ist immer wieder ein tolles Gefühl, wenn die Kinder so beeindruckt sind. Vielleicht inspiriert es sie ja. Ich selbst wurde auch bei den Bundesjugendspielen entdeckt und mache seitdem Leichtathletik“, so Stauß.

Ob sich bei Kinderleicht-Athletik VOR ORT einige Talente hervortun wird sich wohl erst in einigen Jahren zeigen – jedoch dass die Vereine Zuwachs nach der Veranstaltung bekommen, konnte man in den vergangenen Jahren bereits feststellen.

Auch wenn in Burladingen die Veranstaltung wetterbedingt während des siebten Durchganges abgebrochen werden musste, zeigten sich die Kinder begeistert und gaben beim Gehen ein High Five an Projektmitarbeiterin Maximiliane Hegemann, mit dem Versprechen einmal im Training vorbeizuschauen. „Es war ein schöner Sporttag, den wir leider nicht fertig durchführen konnten. Dennoch hat es den Kindern großen Spaß gemacht – und uns natürlich auch“, berichtet Heidrun Riebelmann vom Schulverbund in Burladingen.

<br />
*Gruppenfoto Kirchdorf und
Rund 350 Kinder waren in Kirchdorf dabei.

Aufwärmen Burladingen*
Mächtig was los in Burladingen.

Die Begeisterung über diesen Sportvormittag lässt sich auf jeden Fall bei beiden Gruppen feststellen.

Auch dem WLV-Team hat die Veranstaltungsreihe in diesem Jahr große Freude bereitet. An dieser Stelle vielen Dank an alle Helfer und Ausrichter 2017 – auf Euch war immer Verlass!
Das „Kinderleicht-Athletik VOR ORT“-Team freut sich schon jetzt auf rege Bewerbungen für das kommende Sportjahr 2018!

Bericht: Maximiliane Hegemann

WLV Newsletter

Zurück