WLV Stadionsprecher-Seminar für Nachwuchssprecher
  06.02.2019 •     WLV , Jugend , Bildung , Wettkampf


Attraktive Leichtathletikwettkämpfe leben nicht nur von Topleistungen der Athleten, sondern auch von wortgewandten Stadionsprechern. Sie ordnen die erzielten Leistungen ein, geben interessante Hintergrundinformationen bekannt, führen kurze Interviews und sorgen für gute Stimmung im Stadion.

Um auch in der Zukunft die Leichtathletik auf moderne Art und Weise zu präsentieren, möchte der Württembergische Leichtathletik-Verband junge engagierte Nachwuchssprecher/innen fördern und ausbilden. Aus diesem Grund findet von Freitag, 22. März bis Samstag 23. März das WLV Stadionsprecher-Seminar in Stuttgart statt. Als Referent konnte Gregor Winkler gewonnen werden, der seit vielen Jahren als DLV Sprecher die Deutschen Meisterschaften moderiert und bereits bei der WM 2009 und der EM 2018 im Berliner Olympiastadion internationale Topevents moderiert hat.

Zielgruppe sind engagierte junge Menschen im Altersbereich von 18 bis 35 Jahren, die an der Eventpresentation in der Leichtathletik interessiert sind. Das WLV Stadionsprecher-Seminar ist für Personen aus WLV Mitgliedsvereinen kostenfrei und beinhaltet sowohl die Verpflegung als auch die Übernachtungskosten. Es können maximal 20 Plätze vergeben werden. Entscheidend ist der zeitliche Eingang der Anmeldung.

Das WLV Stadionsprecher-Seminar vermittelt neben den Basics der Leichtathletik-Moderation auch Hintergrundwissen zu Rhetorik und Sprachgestaltung und glänzt natürlich mit sehr vielen praktischen Moderationsübungen.

Die Anmeldung erfolgt über die bekannte WLV Online-Anmeldung, die auch für alle Aus- und Fortbildungen genutzt wird.

Die Ausschreibung als PDF-Datei finden Sie hier.

 

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an WLV Bildungsreferent Rene Stauß.