Erfolgreiche Medaillen-Ausbeute bei den Deutschen Winterwurf-Meisterschaften
  25.02.2024 •     WLV , Top-News WLV , BLV , Top-News BLV , BW-Leichtathletik , Top-News BW-Leichtathletik


Die Atmosphäre in Halle/Saale war elektrisierend. Der Applaus der Zuschauer begleitete die Athlet:innen, und eine La-Ola-Welle war der Beweis für eine mitreißende Stimmung. BW-Athleten und Athletinnen sammelten Medaillen im Überfluss.

Die sonnige DM-Winterwurf Meisterschaft versprach nicht nur spannende Wettkämpfe, sondern auch beeindruckende Leistungen von jungen Talenten.

U20

Eines dieser Talente ist Kelson De Carvalho von der LG Steinlach-Zollern. Er begeisterte im Kugelstoß der Männlichen Jugend U20 mit einem herausragenden ersten Versuch von 18,12 Meter und holte damit den 2. Platz.  Am zweiten Tag dominierte Kelson den Diskuswurf, beeindruckte mit 58,46 Metern im ersten Versuch und sicherte sich souverän den 1. Platz. Auch wenn er wegen Muskelbeschwerden den Endkampf vorsichtshalber nicht bestritten hat, reichte seine Persönliche Bestleistung aus dem ersten Versuch mit Abstand für den Sieg.

Im Hammerwurf zeigten Luis Koch (MTG Mannheim) und Mateo Körner (LAG Obere Murg) ihre Stärke. Luis sicherte sich den 2. Platz mit einem Wurf von 61,03 Metern, während Mateo mit 58,72 Metern den 4. Platz eroberte. Elias Fischer (TV Haslach) belegte im Speerwurf Platz 3 mit 68,02 Metern.

Lorena Frühn von der LG Offenburg glänzte im Speerwurf der Weiblichen Jugend U20 mit 49,55 Metern. Mit diesem starken dritten Versuch landete sie zunächst auf Platz 1.  Nur kurz vor Schluss wird sie zwar von Mirja Lukas überholt, erhält mit ihrer Persönlichen Bestleistung aber die Silbermedaille. Luise Herrmann (VfL Sindelfingen) setzte mit 54,41 Metern im ersten Versuch ein Ausrufezeichen. Die Hammerwerferin erreicht mit dieser persönlichen Bestleistung den 2. Platz.

U18

Bei der Männlichen Jugend U18 sicherte sich Diskuswerfer Philippe Zierlein von der TSG Rohrbach mit einem Wurf von 46,21 Metern den verdienten 3. Platz.

Aktive

Ebenfalls mit dem ersten Versuch des Frauen-Hammerwurfes sichert sich Aileen Kuhn (LAZ Ludwigsburg) ihre Medaille. Bronze gab es für sie mit 64,01 Meter und sie bewies eine beeindruckende Konstanz mit fünf Würfen über 63 Meter. Bronze gab es auch für Antonia Kinzel von der MTG Mannheim, die den Diskus auf 60,87 Metern werfen konnte.

Die Stimmung unter den Athleten war prächtig, und die beeindruckenden Leistungen wurden vom großen Zuschauerzuspruch an der Anlage gebührend gefeiert.

>> Alle Ergebnisse sind hier zu finden: leichtathletik.de