Wichtige DLO-Änderung im Siebenkampf der weiblichen Jugend U18
  14.04.2023 •     WLV , Top-News WLV , Wettkampf , BLV , Top-News BLV , BLV-Wettkampf , BW-Leichtathletik , Top-News BW-Leichtathletik , Wettkampfsport


Im Rahmen der DLV-Mitgliederversammlung wurde ein Antrag auf Änderung der Deutschen Leichtathletik-Ordnung (DLO) verabschiedet, was insbesondere Auswirkungen auf den Siebenkampf der weiblichen Jugend U18 hat.

Bislang gab es eine Abweichung des Siebenkampf der weiblichen Jugend U18 bei nationalen Wettkämpfen im Vergleich zu dem, was international geboten war. So wurde im Sprintbereich statt dem 200 Meter-Lauf nur der 100 Meter-Lauf absolviert.

Im Änderungsantrag zur DLO wurde gefordert, dass der nationale Siebenkampf der weiblichen Jugend U18 nun dem internationalen Siebenkampf angeglichen wird, da die 200 Meter ohnehin eine reguläre Disziplin dieser Altersklasse sind. Diesem Änderungsantrag wurde im Rahmen der vergangenen DLV-Mitgliederversammlung stattgegeben.

Somit sind ab der Freiluftsaison 2023 alle Siebenkämpfe der weiblichen Jugend U18 nach internationalem Format und damit inklusive dem 200 Meter-Lauf durchzuführen. Auch sind Statistiken und Bestenlisten entsprechend abzuändern.

Wir bitten Sie dies bei der Organisation und Durchführung Ihrer Mehrkämpfe zu beachten!