Erste Titel für WLV-Athleten in Zittau

Die ersten Wettkampftage der Senioren-Europameisterschaften im Dreiländer-Eck (16. bis 25. August) begannen für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Vereinen des Württembergischen Leichtathletik-Verbandes mit einer Vielzahl von guten Leistungen und Medaillen.

So gelang Europa-Seniorensportlerin Erika Sauer (W70; SpVgg Warmbronn) bereits ein dreifacher Titelgewinn. Sie holte über 200 Meter Hürden in 40,66 Sekunden, im Weitsprung mit 3,58 Meter sowie im Fünfkampf mit 5.294 Punkten die Goldmedaille. Zwei EM-Titel auf dem Konto hat bislang Marie-Luise Heilig-Duventäster von der LG Welfen, die die 1500 Meter (5:03:39 Minuten) und die 2.000 Meter Hindernis (7:52,31 Minuten) für sich entscheiden konnte. Ebenfalls zu zwei Goldmedaillen kam bis jetzt Hans Eberle von der LG Remseck. Er gewann in der Klasse M85 den 100 Meter-lauf in 17,82 Sekunden und den Weitsprung mit 3,18 Meter. Den Seniroen-EM-Titel im Stabhochsprung der Klasse M65 sicherte sich Bogdan Markowski vom SV Vaihingen mit 3,10 Meter.

WLV Nikolauslehrgang 2017

Weitere Informationen zu den Senioren-Europameisterschaften finden Sie auf der Internetseite des DLV sowie auf der Veranstaltungshomepage www.evacs2012

Zurück