Leichtathleten bringen Wissen auf den neuesten Stand

Bild
 
Stillstand ist Rückschritt! Um neueste Trainingsmethoden und Techniken zu erfahren und kennenzulernen haben sich Übungsleiter der Leichtathletik vom TV Bitz bei der WLV-Fortbildungsveranstaltung mit anderen Trainern und Übungsleitern aus der Region auf den neuesten Stand gebracht.

Unter dem Thema " Kinder- und Jugendleichtathletik" wurden auf dem 2-tägigen Lehrgang in Weil der Stadt umfangreiches Wissen und Kenntnisse theoretisch als auch praktisch vermittelt.Referent Paul Huber referierte am Samstag die Grundlagen und sich ändernde Umgebungseinflüsse der Kinder- und Jugend-Leichtathletik im Wandel der Zeit. Die Teilnehmer lernten neue Methoden zu Trainingsgestaltung und Maßnahmen zur Kinder- und Jugendarbeit kennen. Mit 24 Interessierten war der Tag optimal besetzt um auf die Belange und Fragen speziell eingehen zu können.

Am Sonntag referierte der bekannte und erfahrene Trainer und Mentor Sebastian Hess vor 22 Teilnehmern über Weitsprung - Training und Besonderheiten, Krafttraining im Schüler- und Jugendbereich sowie über propriozeptives Training und Bewegungslehre.

Die Teilnehmer konnten theoretisches und danach in praktischen Anwendungen gehörtes und erworbenes Wissen direkt anwenden und bei den anderen Lehrgangsteilnehmern in die Tat umsetzen. Durch das umfangreiche und fundierte Wissen der Refernten und die professionelle Durchführung der Veranstaltung durch die durchführende Leichtathletikabteilung war die Fortbildung für alle Teilnehmer ein voller Erfolg und wird in das Traings bzw. die Traininggestaltung mit einfließen.

Über die Teilnahme erhielten die Übungsleiter eine Urkunde. Der Lehrgang wird als Fortbildung vom WLV anerkannt und dient zur Erlangung bzw. Verlängerung der Trainer-Lizenz.

Quelle: Vereinsnachrichten TV Bitz
 
Zurück