VR-Talentiade 2014: Jetzt bewerben!

Bild
 
Der „Kampf“ um Leichtathletik-Talente für unsere Vereine – mit Unterstützung des Sponsors Volks- und Raiffeisenbanken – lohnt sich, nicht nur für die kleinen Leichtathletinnen und Leichtathleten! Bereits zum vierzehnten Mal bietet die VR-Talentiade jetzt die Chance, sich gut gefördert an der Talentsichtung zu beteiligen. 2013 beteiligten sich in Baden und in Württemberg 27 Ausrichter und weit über 4.000 Viertklässler an den verschiedenen VR-Tagen des Talents.

Zentrales Element des örtlichen Wettbewerbs bleibt der „VR-Tag des Talents“ in den einzelnen Orten, der wahlweise als Sprint- oder Mehrkampfwettbewerb mit schülergerechten Disziplinen durchgeführt werden kann. Besonderen Charme hätte es, wenn der „VR-Tag des Talents“ als Schulmannschaftswettbewerb analog zu den Disziplinen des Finals ausgetragen würde. Ob dem „VR-Tag des Talents“ die bewährte Vor-sichtung in den einzelnen Grundschulen, der „Speedy Cup“, vorangestellt wird, bleibt den Vereinen überlassen. Es wirkt sich aber natürlich auf die Höhe der Bezuschussung aus.

Teilnahmeberechtigt am Landesfinale, das am 12. Juli 2014 in Winnenden stattfinden wird, sind Viertklässler der Jahrgänge 2003 und 2004, die dort jeweils als Talentteam ihres Ausrichters auf die anderen Teams dieser Jahrgänge treffen. Je mehr Schulen an der Sichtung teilnehmen, desto größer die Förderung und natürlich auch die Erfolgsaussichten. Die örtlichen VR-Tage des Talents müssen bis spätestens zum 27. Juni abgeschlossen sein. Besser wäre natürlich ein Termin vor den Pfingstferien, die am 7. Juni beginnen. Auch Hallensportfeste sind selbstverständlich möglich. Die besten Einzelkönner und die Siegerteams qualifzieren sich wieder für ein großes Sportevent.

Teilnahmebedingungen:
1. Die Ausrichter bewerben sich bis zum 28. Oktober 2013 unter Angabe der Kontaktadresse und eines Terminvorschlags für den VR-Tag des Talents bei der WLV-Geschäftsstelle, Fritz-Walter-Weg 19, 70372 Stuttgart, Fax: 0711/ 28077-720, hummel@wlv-sport.de.
2. Die Ausrichter führen die VR-Talentiade in der vorgegebenen Form und im vorgegebenen Zeitramhmen durch.
3. Die Ausrichter dokumentieren ihren Wettbewerb mit Veranstaltungsbericht, Ergebnissen, Presse-texten und Bildern gegenüber dem Sponsor und dem WLV.
4. Die Ausrichter nehmen mit ihrem Talentteam am abschließenden Württemberg-Finale teil.

Hilfestellung/ Materialien:
1. Projektbezogene Fördermittel zwischen 200 und 600 Euro.
2. CD-Rom/ Handbuch mit allen notwendigen Organisationshinweisen und Dokumentvorlagen
3. Urkunden, Plakate und Sachpreise für den VR-Tag des Talents

Information:
Christian Hummel, 0711-28077-710 oder hummel@wlv-sport.de, oder auf der Jugendseite von www.wlv-sport.de

WLV KOngress Bewegung und Gesundheit
 
Zurück