Neun Mal Action beim TV Calmbach

Bei der sechsten Kinderleicht-Athletik VOR ORT Station in Bad Wildbad, wurden zum ersten Mal in diesem Jahr neun Leichtathletikstationen aufgebaut, um den rund 350 Grundschulkindern einen tollen Sportmorgen zu bereiten.
Um 9Uhr fiel durch Herrn Bürgermeister Mack und den örtlichen Organisator des TV Calmbach Thomas Neuweiler der Startschuss, sodass das Warmmachen mit der Unterstützung des aus Calmbach stammenden Top-Läufers Rico Loy und dem Besuch der 10km Straßenläuferin Katy Moen aus Minnesota (USA) starten konnte. Dank der tollen Gäste waren die Kinder direkt Feuer und Flamme und stürmten nach der sportlichen Einstimmung mit ihren Lehrern zu den Stationen.

<br />
*Foto Aufwärmen auf Balkon*

Die ersten bis fünften Klassen der Schulen aus Calmbach und Bad Wildbad hatten die Möglichkeit sich an allen neun Stationen nacheinander auszuprobieren und den Spaß an der leichtathletischen Bewegung zu finden. So wurden mit großer Freude sämtliche Hindernisse der Station „Schnell weg, schnell weiter und schnell drüber“ überquert und auch die Pendelstaffel mit den Bananenkartons machte den Kindern großen Spaß. Vor allem die Jungs versuchten beim Werfen mit verschiedenen Wurfgeräten sich gegenseitig zu übertrumpfen. Neu in Bad Wildbad war die Station, bei welcher die Kinder mithilfe von Bambusstäben über Fahrradreifen sprangen. Nach 3 Durchgängen an den Stationen, welche jeweils etwa 10-15min dauern, gab es für die Kinder ein erstes Highlight: jeweils 4 Kinder durften mit Katy und Rico auf einer kurzen Sprintstrecke um die Wette laufen. Wer da wohl gewonnen hat…?

*Foto Rico*

Neben dieser Sprintvorführung, folgte später eine weitere kleine Vorführung von Maximiliane Hegemann im Weitsprung. Die Kinder staunten, dass sie Fahrradreifen, welche in der Grube platziert wurden aus dem Anlauf mit einem Sprung treffen konnte und auch das Springen „wie die Großen“, wie Rene Stauß, Projektleiter und Bildungsreferent des Württembergischen Leichtathletik-Verbandes, es bezeichnet, wenn man nicht mehr im Stand landet, wurde von den Kindern mit Applaus und lauten Rufen belohnt.

Auch die Kinder selbst hatten die Möglichkeit an Station 3, der „Weitsprungstaffel“ in die Grube zu springen und ihre vorherigen Werte zu übertrumpfen. Dies geschieht anhand einer Holzskala von eins bis 12, welche am Rande der Grube ausgelegt wird. So können die Kinder sehen wie weit sie gesprungen sind und im nächsten Durchgang versuchen eine Nummer auf der Skala weiter zu springen. Der Anlauf wird jeweils an einem Fahrradreifen gestartet.

<br />
*Foto Weitsprung*

Natürlich durften auch die wohlverdienten Pausen nicht fehlen, welche durch die gesponserten Getränke von ALWA und leckeres Obst und Brezeln ein weiteres Highlight für die Kinder bereithielten. Dank der tollen Unterstützung der Helfer aus höheren Klassen und freiwilligen Helfern des TV Calmbach 1891 e.V. konnten somit alle neun Stationen und auch die sogenannte „Verpflegungsstation“ sehr gut betreut werden.

*Foto ALWA Getränkestand*

Die Pausen nutzten die Kinder zudem dazu, um mit Katy ihr Englisch zu verbessern, was sowohl den Besuch aus den USA, als auch die Lehrer sehr freute!

*Foto Katy*

Nachdem alle neun Stationen geschafft waren, galt es wie immer ein Gruppenfoto zu machen und den Kindern ihre verdienten Urkunden mit den Trainingszeiten auf der Rückseite des Papiers zu überreichen. Die Lehrer möchten auf jeden Fall einige Ideen für ihren Sportunterricht verwenden und auch Thomas Neuweiler ist der Meinung: „Es war eine wahnsinnig tolle Veranstaltung und ich bin froh, dass alles so reibungslos funktioniert hat.“

*Gruppenfoto*


Maximiliane Hegemann


WLV Team-Lauf-Cup 2017

Zurück